Frische Nahrungsmittel und eine ausgeglichene Lebensweise sind gut für unseren Darm. Foto: fotolia.com

Frische Nahrungsmittel und eine ausgeglichene Lebensweise sind gut für unseren Darm. Foto: fotolia.com

Gut für den Darm – gut für mich

Der Darm ist für die Gesundheit ein zentrales Organ und wird durch unsere Lebensweise unmittelbar beeinflusst. Wir sollten unsere alltäglichen Gewohnheiten nach ihm ausrichten.

 

In der westlichen Naturheilkunde bildet ein gesunder Darm eine der drei wesentlichen Säulen unserer Gesundheit. Er hat die Aufgabe, die Nahrung aufzuschliessen und in den Körper aufzunehmen. 
Unsere Lebensweise und die alltäglichen Gewohnheiten beeinflussen den Darm. Damit er gut funktionieren kann, verfolge ich selbst drei Grundsätze:

  • Eine frische, saisongerechte und pflanzenbasierte Ernährung mit vielen Vitalstoffen sowie eine angemessene Flüs­sigkeitszufuhr sind die Basis für einen gesunden Darm.
  • Eine ausgeglichene Lebensweise ist wichtig, denn Stress und intensive Belastung wirken sich negativ auf das vegetative Nervensystem aus. Da dieses für die Steu­erung der Verdauung zuständig ist, kann es zu Verdauungsstörungen kommen.
  • Der Rhythmus der Nahrungszufuhr muss so gestaltet werden, dass der Darm genü­gend Zeit zum Verdauen hat. 

Falls Sie an Verdauungsstörungen wie Aufstossen, Völlegefühl oder Blähungen leiden, dann braucht der Darm Unterstützung. In diesem Fall rate ich Ihnen, Bitterstoffe von Heilpflanzen (Wermut und Enzian) oder Pro­bio­tika einzunehmen. Dadurch wird die Ausschüttung von Verdauungssäften geför­dert und die natürliche Darmflora wiederhergestellt. Darüber hinaus bieten Naturheilmittel aus verschiedenen Gebieten der Alternativmedizin eine vielfältige Möglichkeit, Erkrankungen des Verdauungstraktes zu behandeln. 
Bei familiärer Vorbelastung oder im Alter über 50 Jahren macht es Sinn, bei uns in den Apotheken das Darmkrebsrisiko schnell und unkompliziert als Vorabklärung zu ermitteln und den Darm regelmässig von einem Spezialisten kontrollieren zu lassen.
 

 

Text: Dominik Saner