Movie Camp für Kids

Movie Camp für Kids

Vom 26. bis 30. März 2018 findet das 5. Movie Camp in Münchenstein statt. Kinder und Jugendliche können in ihren Ferien erneut den einmaligen Film-Crashkurs besuchen und ihre Kurzfilme drehen. Das Förderprojekt in der Region Basel verspricht nebst einer ereignisreichen Woche auch ein aufgerüstetes Pro Camp, in welchem gestandene Schweizer Filmschaffende als Mentoren für den Filmnachwuchs am Start sind. Die fertigen Werke werden an einer Abschlussgala öffentlich präsentiert. 

 

Movie Camp für Kids

Impressionen aus dem Movie Camp. Fotos: zVg Verein Innovative EYE

 

Nach vier erfolgreichen Ausgaben des Movie Camps laden die Veranstalter auch dieses Jahr Kinder und Jugendliche zu einem Film-Crashkurs ein, in welchem sie ihre ersten Kurzfilme drehen können. Für die «Kleinen» gibt es das Junior Camp (8 bis 12 Jahre). Die Teilnehmenden im Junior Camp erlernen das Handwerk und die Grundbausteine des Filmemachens, indem sie mit Betreuerpersonen ihre Geschichten verfilmen. Im Movie Camp (13 bis 20 Jahre) besuchen die Teilnehmenden informative Theoriekurse, in welchen die Grundlagen des Filmemachens vermittelt werden. Auch sie drehen Kurzfilme in kompakten Gruppen. Seit letztem Jahr können Filmemacherinnen und Filmemacher mit Erfahrung auch ein Pro Camp (14 bis 25 Jahre) besuchen. Dieses dauert zwei Tage länger, so dass sich die Teilnehmenden mit dem Medium Film vertieft auseinandersetzen können. Fürs Pro Camp reisen Profis aus dem Schweizer Filmbusiness als Mentoren ans Camp: Timo von Gunten (Regisseur), Felix von Muralt (DOP), Jacques Kieffer (Tonmeister), Cyrill Gerber (Produzent), Sabina Winkler (Ausstattung), Michelle Dankner-Müller (Make-up/Hairstylist) und Roger Sommer (Grad­ing). Während die Junior- und Movie Camper ihre Drehbücher selber schreiben, liegt den Pro Camper ein fertiges Buch vor: «Zweite Chance» von Autor Timo von Gunten. Am Samstag, 31. März 2018 findet eine öffent­liche Premiere der gedrehten Filme im Kino Pathé statt. 
Das Movie Camp ist eine Express-Filmschu­le für die einen und eine Flucht vor Ferienlangeweile für die anderen. Dabei ist es wich­tig zu wissen, dass es sich um einen Einführungskurs handelt. Wegen der kurzen Dauer (5 Tage) liegt es auf der Hand, dass der vermittelte Inhalt entsprechend ist. Das neue Pro Camp ermöglicht jedoch einen tieferen Einblick in die Kunst des Filmschaffens. Das Ferienprojekt wurde im Jahr 2014 von den Vereinen Artless Films und Innovative EYE gegründet. Mehr Informationen gibts auf der offiziellen Webseite.

Impressionen aus dem Movie Camp.

Movie Camp für Kids

 

Movie Camp für Kids

 

Movie Camp für Kids

 

Movie Camp für Kids

 

Movie Camp für Kids

Fotos: zVg Verein Innovative EYE

www.movie-camps.ch


Text: Christina Hatebur, Fotos: zVg Verein Innovative EYE