Liebe Leserin, lieber Leser

Alles neu macht der Mai. Wir haben uns das zu Herzen genommen und den Mai in den März verlegt. Wir haben dem BirsMagazin eine neue Struktur gegeben und ihm einen Fokus verpasst. 
Gras begleitet Sie durch diese Ausgabe. Wobei Sie überrascht sein werden, was uns alles zu Gras eingefallen ist. Zugleich freuen wir uns über die Wortmeldungen unserer Kolumnistinnen und Kolumnisten, die neu fürs BirsMagazin schreiben. Wer sie sind, lesen Sie in der Rubrik Köpfe und was sie Ihnen zu sagen haben, finden Sie in ihrer jeweiligen Kolumne. 
Die Geschichten ins rechte Licht rückt unsere Bildredaktion. Allen voran Fotograf Christian Jaeggi. Er hat den Frühling eingefangen, was angesichts des späten Schnees nicht so einfach war. Gottlob hat jeder gute Fotograf ein kleines Archiv. Und falls Sie Ihren Alltag wieder einmal ablegen wollen, sagen wir Ihnen, wohin es sich zu flüchten lohnt. 
Ostern rückt näher und damit auch die Frage, was dann kochen. Wir waren bei Anet Spengler Neff zu Gast, haben eine Menge über Schafe erfahren und uns über ihr einfaches und gutes Ostergericht gefreut. Und sonst? Nehmen Sie sich Zeit – und gehen Sie auf Wildkräutersuche. Alleine oder mit der Expertin Barbara Erath, die unser Titelbild ziert. Besuchen Sie die wunderbare Gast­austellung «HIDDEN» im Forum Würth in Arlesheim oder lassen Sie sich mit dem «Theater Junges M» in die Welt von William Shakespeare einführen. Nein, nicht in Dänemark, sondern in Dornach. 
Zusehen verursacht Durst. Zuhören auch. Lesen erst recht. Lernen Sie in der Traditionsbrennerei Zeltner die Vielfältigkeit des Gins kennen und gönnen Sie sich zuhause ein Glas oder zwei, unser Kurzfutter und den O-Ton der Aescher Gemeinderätin und Biobäuerin Eveline Sprecher. 
Tauchen Sie ein in die Pop-Art-Malerei von Roland Schmutz und lesen Sie, 
warum der Mini und die Grüne Fee Kult sind und warum Roger Liggenstorfer seit 30 Jahren für eine Welt der Drogenmündigkeit plädiert. Oder spielen Sie lieber, als dass Sie lesen? Dann wirds Zeit für eine Runde «Ultimate» beim Club «Freespeed Basel». Viel Vergnügen und frohe Ostern!

Martin Jenni