Gras - Foto Editorial

Fokus-Foto: Ruine Dorneck, Foto: Christian Jaeggi

Gras

Gras ist die einkeimblättrige, krautige Pflanze, welche die Briten zum englischen Rasen platt walzen, die Maulwürfe untergraben und die Golfer mit ihren Schlägern malträtieren, ganz zu schweigen von all den Fussballern und Rugbyspielern. Gras setzt sich durch, wächst aus Steinritzen, Sand, Geröll und überdeckt mit Vorliebe Burgruinen mit seinem leuchtenden Teint.Für die Wiederkäuer unter uns sind die Alpen-Gräser eine Delikatesse und für Liebespaare eine willkommene Liegewiese mit und ohne Decke. Gras bietet eine Heimat für Ameisen, für Würmer und noch so für einige andere neckische Lebewesen wie auch für Picknicker und ähnliche naturverbundene Menschen. Gras ist grün, grün ist der Frühling und grün sind die Ostereier, zumindest einige von ihnen. Die ersten Mäher rattern im Garten, das Leben erwacht. Adieu Winter, bis dann! (mj)