Jürg Seiberth und Thomas Bloch

Jürg Seiberth, Redaktionsleiter und Thomas Bloch, Herausgeber

Liebe Leserin, lieber Leser

In diesen Tagen erinnern Sie sich vielleicht an Ihren Sommerlieblingsplatz. Haben Sie ihn schon besucht und sich vergewissert, dass dort noch alles seine Ordnung hat?

Der Lieblingsplatz hat oft auch etwas Geheimnisvolles. Wir verraten ihn nicht gerne, weil wir ja nicht wollen, dass dort plötzlich Menschenmassen aufkreuzen. Und wir verbinden mit unserem Lieblingsplatz auch schöne Erinnerungen oder sogar eine kleine Geschichte, die nicht unbedingt alle Welt kennen muss.

Matthias Müller hat für die Leserinnen und Leser des BirsMagazins den Schleier gelüftet und Guido Herklotz seinen Lieblingsplatz gezeigt: Eine der Holzbrücken in Münchenstein, wo er einst mit den Wölfli ins samstägliche Abenteuer gestartet ist. Heute holt er, als Präsident der Baloise Session, die ganz grossen Stars in die Region. Er erzählt von seinen Erlebnissen mit Pink, Lionel Ritchie, Rod Steward und Eric Clapton.

Für die Gymnasiastinnen und Gymnasiasten aus Laufen, die in Porrentruy die Schulbank drücken, könnte das schöne Lycée cantonal auch zu einem Lieblingsplatz werden. Werner Thüring besucht mit dem GA entferntere Lieblingsplätze, in dieser Nummer den Hallwilersee. Martin Jenni fühlt sich dort am wohlsten, wo sich Fuchs und Hase «Gute Nacht» sagen. Der Innenhof des neuen alten Sundgauerhofs in Arlesheim ist schon jetzt für viele ein Lieblingsplatz. Und das Dörflein Bärlauch, das uns Franziska Maria von Arb vorstellt, hätte auch das Zeug zum Lieblingsplatz, wenn es dort nicht diese Hexe hätte … oder vielleicht gerade weil dort diese Hexe wohnt?

All diese Lieblingsplätze können Sie in diesem sommerlichen BirsMagazin entdecken und dazu noch viele andere interessante Sachen.
Wir wünschen Ihnen viel Vergnügen beim Blättern.

Thomas Bloch, Jürg Seiberth