Jazz auf dem Ernst Feigenwinter-Platz:  Foto: Heiner Leuthardt

Jazz auf dem Ernst Feigenwinter-Platz:  Foto: Heiner Leuthardt

18. Jazz Weekend Reinach für alle Generationen

Frisch und attraktiv, auf diese Weise kehrt das Jazz Weekend nach der letztjährigen Pause, bedingt durch das Stadtfest, am 25. und 26. Juni wieder zurück. Auf vier Bühnen im Ortszentrum erwartet die Besucher ein attraktives Programm, das alle Generationen anspricht. Das musikalische Spektrum reicht von Jazz und Dixieland über Blues und Folk bis zu Rock’n’Roll.

 

Zu den Highlights gehören die Auftritte von Amy Warning & Band, der Boogie Connection, der New Castle Jazz Band (New Orleans und Dixieland) und den Pepperhouse Stompers mit ihrem «Special Guest», der Sängerin Bianca Daniela Gierok. Vielversprechend sind I-Van & The Cargo Hand­lers mit Folkrock und Blues, sowie die rockigen Silverback und die Swiss Ramblers mit New Orleans und Dixieland.

 

Die Boogie Connection wird dem Publikum mit Boogie Woogie, Blues und Rock’n’Roll einheizen.

Die Boogie Connection wird dem Publikum mit Boogie Woogie, Blues und Rock’n’Roll einheizen. Foto: Felix Groteloh

 

Ami Warning & Band wird nicht nur die Jungen begeistern.

Ami Warning & Band wird nicht nur die Jungen begeistern. Foto: Irmi Sinnesbichler

 

Einen beschwingten Einstieg in das Jazz Weekend bietet die Improvisante Streetjazz Band mit ihren Showeinlagen on the road. Sie werden am Samstag ab 17.30 Uhr unterwegs sein und für einige Zeit zwischen den vier Bühnen zirkulieren.
Am Sonntag findet der traditionelle «Oh Happy Day – Jazzgottesdienst» statt mit Pfarrerin Florence Develey und Diakon Alex Wyss sowie dem Gospelchor Let’s Gospel. Zum Brunch wird danach die Bourbon Street Jazz Band spielen. 
Für das leibliche Wohl sorgen verschiedene Reinacher Vereine. Dank der Unterstützung von Sponsoren und Gönnern ist der Ein­tritt frei.


Text und Fotos: Heiner Leuthardt/zVg