Generalversammlung Promotion Laufental

Links: Thomas Boillat, Fachstellenleiter und Wirtschaftsförderer Promotion Laufental, Mitte: Remo Oser, Präsident Promotion Laufental und rechts: Martin Vogel, Vizepräsident Kantonal-Solothurnischer Gewerbeverband (kgv)

Promotion Laufental

Die Promotion Laufental ist ein privatrechtlicher Verein, der an seiner Gründungs­versammlung am 7. September 1999 ins Leben gerufen wurde. Heute umfasst der Verein gegen 150 Mitglieder aus Gemeinden, Firmen, Vereinen und Verbänden, aber auch aus Interessengemeinschaften und Privatpersonen. 


Die Promotion Laufental ist ein hauptsächlich von Gemeinden getragener Verein zur Förderung der regionalen Wirtschaft und zur Unterstützung einer nachhaltigen und harmonischen Entwicklung des Bezirks Lau­fen als Wirtschaftsstandort, Wohnre­gion und Naherholungsgebiet. Im Vordergrund steht die Förderung wichtiger Standort­faktoren wie Verkehr, Bildung und Gesundheit, Kultur und Sport.

 

Zum Erhalt und zur Förderung der Arbeitsplatzentwicklung unterstützt Promotion Laufental Unternehmen durch Beratung, bietet zusammen mit dem Business Parc in Reinach und in Zwingen Unterstützung bei Neugründungen, begleitet Unternehmungen im Kontakt mit Behörden und bei der Suche nach Gewerbe-Immobilien und unterstützt die Ansiedlung neuer Unternehmen. Ein umfassendes Standortmarketing sorgt für die Erhöhung des Bekanntheitsgrades des Laufentals und der ganzen ­Region. Zu diesem Zweck wird derzeit mit dem Forum Schwarzbubenland eine gemeinsame Imagekampagne lanciert. Präsident ist Remo Oser und Fachstellenleiter und Wirtschaftsförderer ist Thomas Boillat.

 

Der lokale Jodlerklub sorgte für musikalische Unterhaltung.

Der lokale Jodlerklub sorgte für musikalische Unterhaltung.

 

16. Generalversammlung: Generationenwechsel bei der Promotion Laufental

Ein lüpfiger Willkommensjuchzer des lo­kalen Jodlerklubs eröffnete am 5. April 2016 die 16. Generalversammlung der Promotion Laufental in Duggingen. Mit einem markigen Aufruf zur Zusammenarbeit begrüsste anschliessend Gastgeber und Gemeindepräsident Beat Fankhauser die zahlreichen Gäste aus Politik und Wirtschaft in der Scharnier- und Verbindungsgemeinde der Regionen Laufental-Birsstadt.

 

Promotions-Präsident Remo Oser führte zusammen mit dem neuen Wirtschaftsförderer Thomas Boillat erstmals durch den kurzweiligen Abend. In einer abwechslungs­reichen Tour d’Horizon führten die verantwortlichen Projektleiter durch die Aktivitäten der regionalen Wirtschaftsförderung: Franz Meyer (Bahn und Strasse), Urs Berger (Lehrlingswesen), Thomas Boillat (Fachstellenleiter, Bestandespflege, Kommunikation), Martin Schindelholz (Tourismus), Remo Oser (Regionalkonferenz, Energie), Dr. Jürg Sommer (Gesundheitsnetzwerk), Vreni Giger (Gratulationsfeier), Daniel Fiech­ter (KMU, Business Park), Gelgia Herzog (Imagekampagne). 

 

Ob Lehrabschlussfeier, Firmengründungen, Medienauftritte, Imagekampagne, Wander­karten: Wo immer möglich arbeitet die Promotion Laufental mit der Partnerorganisation Forum Schwarzbubenland zusammen.

 

Mit einem Geschenkkorb regionaler Köstlichkeiten und grossem Applaus wurde die Arbeit der langjährigen Vorstandsmitglieder Urs Berger, Vreni Giger, Xaver Allemann und Fredi Mendelin herzlichst verdankt. 
Sie geben den Stab weiter an die in den Vorstand neu gewählten Mitglieder:

  • Daniel Sieber, Leiter der Baselbieter Kantonalbank, Niederlassung in Laufen 
  • Stefan Finckh, General Manager bei der Von Roll Schweiz AG, Standortleiter in Breitenbach und Vorstandsmitglied der Solothurner Handelskammer und des Industrieverbandes Laufental-Thierstein-Dorneck-Birseck

 

Thomas Kübler, neuer Leiter der Baselbieter Standortförderung, überbrachte das Gruss­wort der Kantonsregierung. Auch er wur­de­ aus dem Vorstand verabschiedet: Sein Nachfolger Thomas Boillat überreichte ihm einen Segelflug-Gutschein: «Auf dass er den Überblick für unsere Region behalte!»

 

Werbung für das Laufental

 

Im Anschluss sorgten die Dugginger Jodler mit frech-witzigen Passagen für eine Auflockerung, bevor Dr. Eric Jacob, Leiter der Standortförderung beim SECO, in seinem aufschlussreichen und spannenden Referat die regionalen Schwerpunktziele der eidgenössischen Standortförderung am Beispiel des Zusammenwirkens von ländlichen und urbanen Zentren erläuterte. 

 

Der Apéro riche des «Dorflade Duggingen» rundete den Abend kulinarisch ab. Bei liebe­voll zubereiteten Häppchen zu roten und weissen Gläschen dauerten interessante Gespräche und angeregte Diskussionen bis spät in die Nacht.