Martin Jenni, Redaktionsleitung. Foto: Christian Jaeggi

Martin Jenni, Redaktionsleitung. Foto: Christian Jaeggi

«Wenn eine Regierung das Trinken von Wasser verbieten würde, wäre das Wasser beliebter als Whisky.» Die Zitate von Oscar Wilde sind legendär und ich würde viel darum geben, ihm in einer Zeitreise an der Tafel gegenüber sitzen zu dürfen.


Sie, liebe Leserin, lieber Leser, befinden sich aber nicht in einem Traum, sondern lesen unsere reale Sommerausgabe, die sich in ihrem Fokus mit Wasser befasst. Wir stellen Ihnen das Fliegen- und das Löffelfischen näher vor und Urs Leugger, Zentralsekretär von Pro Natura, weiht Sie in die Geheimnisse des Biber­lebens ein und verrät dabei zugleich, was für ihn ein guter Wurstsalat ausmacht. Wenn Sie wissen wollen, wer die Lützel sauber hält, wer dafür sorgt, dass unser Leitungswasser trinkbar ist und was es alles für ein gutes Mine­ralwasser benötigt, dann blättern Sie ungeniert weiter. Martin Staub hat Major Markus Burger, den Feuerwehrkommandanten der Stützpunktfeuerwehr Laufental, gefragt, was die Aufgaben der Feuerwehr im 21. Jahrhundert seien und Sarah Ganzmann hat Basel für Sie neu entdeckt. Natürlich ganz nah am Wasser.


Doch nicht nur die Birs und der Rhein sind oft besuchte Gewässer. Auch der Doubs ist ein beliebtes Ausflugsziel. Der unentschlossene Fluss benötigt von seiner Quelle bis zur Mündung 453 Kilometer. Dies, obwohl nur 90 Kilometer Luftlinie dazwischenliegen. Gerne verraten wir Ihnen, wo es in unserer Region am Doubs am schönsten ist und Jürg Erni sagt Ihnen, was für Aussichten Sie auf der Zugreise von Delémont nach Belfort, durch die Ajoie der Allaine entlang, erwarten und was Sie dabei alles erleben können. Dass der Ball auch beim Wasserball rund ist, wissen wir. Was es sonst mit dem Sport auf sich hat, lesen Sie in der Rubrik Menschen Einblicke, in der wir Ihnen die Wasserballerin Lotti Verhagen vom Schwimmverein beider Basel vorstellen. Was Sie schon immer über die Wildwasserlaus wissen wollten, aber bisher nicht zu fragen wagten, erzählt Ihnen im Ausklang Andreas Thiel. Alles ist im Fluss. Auch mein Lieblingstier. Ich wünsche Ihnen Petri Heil beim Fischen der Buchstaben – und denken Sie beim nächsten Glace-Stand daran, was Oscar Wilde schon wusste: «Versuchungen sollte man nachgeben. Wer weiss, ob sie wiederkommen.»

 

Martin Jenni, Redaktionsleitung