Grossandrang an der Buchvernissage

Grossandrang an der Buchvernissage. Fotos: Christian Jaeggi

Ein Blick zurück 

Von Oktober 2017 bis Dezember 2018 konnten sich alle Ruhebedürftigen eine Auszeit im Kloster gönnen. Seit Anfang April liegt das erste Buch zu den Residence-Gästen vor. 

 

Zur Buchpräsentation sind fast alle Residence-Gäste aus der Schweiz, aus Deutschland und Frankreich nochmals zurück ins Kloster gekommen. Es wuselte im ganzen Kloster von aufgeregten Menschen, welche gespannt die Bilder suchten, auf denen sie der Fotograf Simon Mader am Tag der Anreise und Abreise porträtiert hatte. Nach einer Begrüssungsrede von Stiftungsratspräsident Lorenz Altenbach stellte Barbara van der Meulen die Projekte rund um die Residence vor. Jeder Gast hat sich ganz 
unterschiedlich für die geschenkte Zeit im Kloster mit einem künstlerischen Beitrag bedankt. Dabei sind nicht alle Kunstschaffende. Der Jüngste, ein Bahntechniker der Deutschen Bahn, hat eine Collage mit dem Titel «Hamsterrad von Innen» beigetra-
gen. Andere schenkten Konzerte oder Lesungen. 

 

Gastgeschenk von Franziska Ewald für das Kloster,  Öl auf Baumwolle, 2018 – Kennen Sie diesen Hinterkopf?

Gastgeschenk von Franziska Ewald für das Kloster, Öl auf Baumwolle, 2018 – Kennen Sie diesen Hinterkopf (links)?


Ein Highlight sind sicher die vier Leihgaben des Berliner Künstlers Fritz Balthaus für den Klostergarten. In den nächsten drei Jahren dürfen Sie Skulpturen, die auch als Vogelnisthäuser dienen, im Dickicht der Büsche und Bäume entdecken. 
Das zum Thema «Aussteigen» von der Gestalterin Marion Fink und Barbara van der Meulen herausgegebene Buch versammelt alle Residence-Beiträge mit einem Vorwort von Regierungsrat Dr. Remo Ankli und Stiftungsratspräsident Lorenz Altenbach. Zudem dokumentiert es die gleich­namige Ausstellung im letzten Jahr von René Küng im Klostergarten und Jan Hostettler in der Kirche. Mit einem aussergewöhnlichen Cover, informativen Texten und vielen Bildern gibt das für CHF 25.– im Kloster erhältliche Buch einen spannenden Einblick in das kulturelle Schaffen im Kloster.

 

Text: Jay Altenbach-Hoffmann, Fotos: Christian Jaeggi