Gute Geister im Kloster Dornach sorgen dafür, dass der Sommer drinnen Einzug hält.

Gute Geister im Kloster Dornach sorgen dafür, dass der Sommer drinnen Einzug hält. Foto: Christian Jaeggi

Ein besonderer Ort für Seminare

Die unmittelbare Nähe zum Bahnhof Dornach-Arlesheim, das wunderschöne Ambiente mit originellen Räumlichkeiten und einfachen Hotelzimmern machen das Kloster zu einem hervorragenden Ort für Seminare. Ein abwechslungsreiches Zusatzangebot für Seminargäste rundet das Angebot perfekt ab.

 

Sind Sie auf der Suche nach einer geeig­neten Lokalität für ein Seminar oder einen mehrtätigen Kurs? Die Klosteranlage ist der ideale Ort, um aus der gewohnten Umgebung auszubrechen, die Komfortzone zu verlassen und sich auf etwas Neues ein­zulassen. Für Seminare bietet das Klosterteam ein umfassendes Angebot wie Mittagessen bei gutem Wetter im herrlichen Klostergarten, Gruppenarbeit in der Baumkathedrale oder Übernachten in Klosterzellen mit Detox-Box für Ihr Natel. Neben den Angeboten der Gastronomie und Hotellerie finden Gäste im Kloster verschiedene Zusatzangebote: Möchten Sie mit Ihren Mitarbeitenden Bogen schiessen? Eine kurze Atempause bei einer Meditation oder einem Shibashi-Programm aus der chine­sischen Heilkunst ausprobieren? Eine Führung durch das Kloster geniessen oder die neue Ausstellung im Forum Würth bewundern? Ein Apéro in der Destillerie Zeltner mit Schnapsdegustation könnte den anstrengenden Tag zum Abschluss bringen. Lassen Sie Ihren Gastgeber Jonas Rapp wissen, was Sie sich wünschen. 
Sehen Sie hierzu das Seminarprogramm auf www.klosterdornach.ch oder verlangen Sie es an der Hotelrezeption.

Übrigens offeriert das Küchenteam während des Sommers jeweils am Sonntag Grilladen und verschiedene Salate im Klostergarten. Lassen Sie sich verwöhnen! 

Übrigens verfügt das Kloster über wunderschöne Räume für Ihr Familienfest, Ihren Geburtstag, Ihre Taufe, Konfirmation, für Hochzeiten und Firmenjubiläen oder für ein gemütliches Beisammensein. 

Übrigens liegt das Kloster direkt an der Bahnlinie Basel-Laufen. Die S3 verkehrt im Halbstundentakt und bringt Sie in 9 Minuten an den Bahnhof Basel. Vor dem Haus befinden sich zudem ein Busbahnhof und die Endstation der Tramlinie 10.

Übrigens befindet sich das neuestheater.ch gegenüber auf der anderen Seite der Bahngeleise. Werfen Sie einen Blick ins aktuelle Theaterprogramm! 

Übrigens im selben Haus wie das Theater logiert das Büro von Tourismus Schwarz­bubenland; hier findet der Gast Informa­tionen zur Region.

 

Text: Jay Altenbach-Hoffmann, Foto: Christian Jaeggi