Jürg Seiberth (Redaktionsleiter)

Jürg Seiberth (Redaktionsleiter)

Früher wollten die Mädchen Prinzessinnen werden und die Buben Lokomotivführer. Heute sind die Traumberufe Topmodel (von Heidi Klums Gnaden) oder Filmstar (mit Stern auf dem Walk of Fame). Wenn das Vorsprechen in der Schau­spielschule mit einer Absage endet, wenn man schon bei der Vorauswahl zur Castingshow abblitzt, dann tritt der Wunschberuf an die Stelle des Traum­berufs und man aktiviert Plan B: B wie Berufsbildung. Und da sind die Chancen in der Schweiz riesengross. Drei junge Leute berichten auf den nächsten Seiten von ihrem Werdegang.


Von einem interessanten Lebensweg berichtet auch Thomas Brunnschweilers literarischer Text über Susanna Carolina Faesch. Sie kam 1844 im Kleinbasel zur Welt und wurde unter dem Namen Caroline Weldon zur Beraterin des berühmten Indianerhäuptlings Sitting Bull. Der Text beruht auf Fakten: Eine Baslerin wirkte im realen Wilden Westen. Faesch war übrigens zwei Jahre jünger als Karl May, der den Wilden Westen zunächst nur in seiner Phantasie bereiste. Carolina Faesch und Karl May könnten sich getroffen haben, denn 1908 waren sie beide in Brooklyn. Leider ist das kein erhärteter Fakt.


Trotzdem würde ich gerne über diese Begegnung berichten, denn mein Traumberuf war und ist: Geschichtenerzähler – und mein Plan B: BirsMagazin.
Ich wünsche Ihnen viel Spass bei der Lektüre.

 

Jürg Seiberth