Tun Sie Ihrem Kind etwas Gutes und behandeln Sie alltägliche Beschwerden mit Naturheilmitteln. Foto © Foto: fotolia.com

Tun Sie Ihrem Kind etwas Gutes und behandeln Sie alltägliche Beschwerden mit Naturheilmitteln. Foto: fotolia.com

Mutterliebe auf den ersten Blick

Kinder sollen fröhlich, gesund und unbeschwert aufwachsen. Wenn die Kleinen dann doch mal krank sind, haben viele Eltern Bedenken und wissen nicht so recht, welche Arzneimittel sie Babys und Klein­kindern geben können. Die Naturheilkunde lindert viele Beschwerden auf natürliche und sanfte Weise – auch schon bei den Kleinsten. 

 

Kennen Sie das Gefühl, ein Baby auf dem Arm zu halten? Das Kleine wirkt so zerbrechlich und dennoch steckt die volle Lebenskraft in ihm. Kinder sind medizinisch gesehen viel mehr als nur kleine Erwachsene. Denn im Körper von Babys findet in den ersten Monaten ein Reifeprozess der verschiedenen Organe statt. Es ist eine hochsensible Entwicklungsphase, in welcher sich der Säugling zum Kleinkind wandelt. Während dieser Entwicklung ist es von zen­traler Bedeutung, dass unterstützend und nicht unterdrückend Einfluss genommen wird. 
So verwende ich bei meiner Tätigkeit als Na­turarzt bei Kleinkindern je nach Fall eines von über zehn verschiedenen homöopathi­schen Arzneimitteln zur Behandlung von Fieber, ohne dabei die natürliche Reaktion des Immunsystems zu unterdrücken.
Als Vater von zwei Kindern weiss ich, dass in den ersten Monaten nach der Geburt meist verschiedene Befindlichkeitsstörungen auftreten. Nicht selten leiden die Kleins­ten beispielsweise unter Einschlaf- oder Verdauungsstörungen, denn das Klein­kind muss zuerst seinen Rhythmus finden.  
Die Naturheilkunde kann diese Phase begleiten und die Beschwerden auf natürliche Weise lindern. Dank ihrer sanften Wirkungsweise, der wenigen Nebenwirkungen und den dauerhaften Ergebnissen können Naturheilmittel gezielt und schonend ab dem ersten Tag angewendet werden.
Bei der Behandlung ihrer Kleinkinder vertrauen Eltern daher vermehrt auf die natürliche Medizin. In der Saner Apotheke schätzen Mütter und Väter die Beratungskompetenz unserer Mitarbeiterinnen und das breite Sortiment an Naturheilmitteln – seit neustem auch eigene Hausspezialitäten speziell für Kinder bis 12 Jahren. So ist es möglich, frühzeitig und selbstständig alltäglichen Beschwerden vorzubeugen oder deren Behandlung zu unterstützen.
Lassen Sie sich beraten und nutzen Sie die Naturheilkunde, denn Naturheilmittel sind für die Anwendung bei Babys und Kleinkindern prädestiniert.

 

Text: Dominik Saner