Bikerinnen und Bikern geht in den Jurahügeln das Herz auf. Fotos: Phong Brüschweiler

Bikerinnen und Bikern geht in den Jurahügeln das Herz auf. Fotos: Phong Brüschweiler

Baselland wird zu BikeBaselland

Mit der neuen Mountainbike-Karte und der neuen Internetseite bikebaselland.ch stösst Baselland Tourismus bei Mountainbikerinnen und Mountainbikern auf grosses Echo. Die zehnte Themenkarte mit 14 Tourenvorschlägen, Trails und Pumptracks ist kostenlos bei Fahrradhändlern und Baselland Tourismus erhältlich.

 

Der Kanton Baselland ist seit jeher beliebt bei Mountainbikerinnen und Mountain­bikern: Die weiten Wälder sind wie geschaffen fürs Biken, die Topografie ist anspruchsvoller, als man auf den ersten Blick meint und Spass macht Biken ganzjährig. Nun erklimmt der Kanton quasi das nächste Level – mit «BikeBaselland». Der Start er­folgte im Juli mit einem Paukenschlag: der nagelneuen Mountainbike-Karte, der neuen Internetseite bikebaselland.ch und einem Clip, in welchem Katrin Leumann mitwirkt. Sie wurde zur Baselbieter Bike-Botschaf­terin auserkoren. Wer sollte die hiesigen Trails auch besser kennen als die ehemalige Welt-, Europa- und Schweizer-Meisterin. 

 

Baselland Mountainbike

Mountainbike-Karte Baselland

 

14 Tourenvorschläge

Die Biker-Gemeinschaft hat die neue MTB-Karte bereits sehnlichst erwartet. Es war höchste Zeit für die nunmehr zehnte Themenkarte von Baselland Tourismus, denn den Bikern brannte es seit geraumer Zeit unter den Pedalen. Co-Herausgeber sind übrigens Trailnet Nordwestschweiz und der Kanton; die Biker waren massgeblich an der Erarbeitung der neuen Routen be­teiligt. Die MTB-Karte macht 14 Tourenvorschläge und listet auch die zwei Biketrails im Kanton auf: den über die Landesgrenzen hinaus beliebten «Endless Trail» in Sissach oder den nagelneuen «Biketrail Arlesheim». Zudem sind vier Bikeanlagen aufgeführt, Infos zu Bikeguides und dem Verhaltenskodex runden die Karte ab. 
Das Angebot bildet die gesamte Breite an Schwierigkeitsgraden ab. Die Touren wurden aber so konzipiert, dass sich auch Anfänger auf sämtlichen Routen zurechtfinden, ohne Kopf und Kragen zu riskieren – natürlich auch mit dem E-Mountain-bike! 

Die Karte dient derweil nicht zur Naviga­tion. Alle Touren sind auf www.outdoor­active.ch, der führenden Tourenplattform im deutschsprachigen Raum, eingezeichnet. Outdooractive gibt es auch als App fürs Smartphone, das sich gut als Navi­gator am Velolenker – sicher und zentral montiert mit einer Halterung – eignet. Die Touren können als GPS-Dateien auch kostenlos auf ein GPS-Gerät geladen werden.


www.bikebaselland.ch 

Text: Baselland Tourismus, Fotos: Phong Brüschweiler

 


 

Basellands Bike-Vorzüge gegenüber den Alpen

 

Ex-Profi-Bikerin Katrin Leumann

Ex-Profi-Bikerin Katrin Leumann

 

Katrin Leumann bestritt am letztjährigen Bikefestival Basel ihr Abschiedsrennen nach 15 Saisons bei den Profis. Die Welt- und Eu­ropameisterin ist aber nach wie vor regelmässig auf dem Velosattel anzutreffen – auch auf den hiesigen Trails. Die ehemalige Rie­henerin ist nämlich Botschafterin von BikeBaselland.

Baselland Tourismus: Frau Leumann, Sie haben vergangenes Jahr in Basel Ihre Karriere beendet. Vermissen Sie das Biken?

Katrin Leumann: Ich bin natürlich noch immer regelmässig auf dem Bike, für hochalpine Touren ist mein Kind noch etwas zu klein. Aber Baby und Biken gehen auch zusammen. Und mein Karriereende ist eigentlich noch fast zu nah, um es zu vermissen; (lacht) mein Bewegungsdrang ist noch ziemlich gestillt.

Was sind die Vorzüge der Bikeregion Baselland?

Die Bodenbeschaffenheit ist sehr abwechslungsreich, mal ist es steinig, mal wurzelig, wir Biker mögen das. Ausserdem kann man hier das ganze Jahr über biken, das ist natürlich ein Riesenvorteil gegenüber den Alpen. Wegen der hügeligen Topographie gibt es
zudem weder ewig lange Anstiege noch endlose Abfahrten. Wer im Winter bikt, schätzt das, denn nach einem schweisstreibenden Anstieg friert man auf der Abfahrt schnell.

Haben Sie einen Lieblingstrail in der Region?

Ich habe mit dem Biken auf dem Gempen und der Chrischona angefangen. Heute ist meine Lieblingsstrecke der Endless Trail auf der Sissacherfluh.