Maja Rieder «Bagdad», ein Baldachin für die Klosterkirche. Foto: Serge Hasenböhler

Maja Rieder «Bagdad», ein Baldachin für die Klosterkirche. Foto: Serge Hasenböhler

«Rock my Religion» 

Ein vielfältiges Programm lädt zum interkulturellen und -religiösen Austausch ins Kloster. 

 

Bis Freitag, 18. Oktober haben Sie Gelegenheit, den eigens für die Klosterkirche geschaffenen Baldachin der Künstlerin Maja Rieder zu besichtigen. Die Künstlerin hat in aufwändiger Arbeit ein 7,5 x 5,1 m grosses, in spezieller Technik gefärbtes Tuch als grossformatiges, ornamentales Bild mit dem Titel «Bagdad» über die Kirchenbänke gehängt. Anlässlich dieser künstlerischen Intervention wird ein interkultureller und -religiöser Austausch eröffnet. 
Am 11. September wird der Kapuzinerbruder und Fachmann für Spiritualitätsgeschichte, Niklaus Kuster, über sein neues Buch «Spiegel des Lichts: Franz von Assisi – Prophet der Weltreligionen» berichten. Er wird in der Klosterkirche aus seinem Buch lesen und es besteht die Möglichkeit zum Austausch in der Bibliothek, wo er sein neustes Buch vorstellt und signiert. 
Am Samstag, 14. September lädt das Kloster zu einem musikalisch-lyrischen Theater­abend zu Ehren des 100. Geburtstages der Dichterin und Nonne des Klosters Fahr, Silja Walter (1919–2011), mit dem sinnigen Titel «Ich habe den Himmel gegessen».

Mit Musik und Poesie

Einzigartig wird die Finissage am Freitag, 18. Oktober mit «Rock my Religion»! Zusammen mit der Künstlerin Maja Rieder lädt Barbara van der Meulen zu einem Abend voller Poesie und Musik ein. Neben dem Arlesheimer Vokal-Ensemble Cantù von Carmen Ehinger wird Peter Hüseyn Cunz, der einzige Sufi-Scheich der Schweiz, Gedichte des persischen Sufi-Mystikers Dschal¯al ad-D¯ın Muhammad R¯um¯ı vor­tragen. Muslima und Islamwissenschaft­lerin sowie Sternstundenmoderatorin des Schwei­zer Fernsehens, Amira Hafner Al-
Jabaji, ergänzt den Abend mit einem Impulsvortrag über die mögliche Rolle bildender Kunst in der Vermittlung zwischen Islam und Christentum. Dies alles ge­niessen Sie bei Tee und orientalischen Köstlichkeiten. Bitte melden Sie sich für diesen Anlass rechtzeitig an.

 

Text: Barbara van der Meulen, Foto: Serge Hasenböhler