Buchcover - Ausflug in die Vergangenheit

Buchcover - Ausflug in die Vergangenheit

Schöne Bücher

Sieben Bücher aus der Region, mit denen man sich selbst und anderen eine Freude machen kann.

Archäologie I 

Dieses Buch bietet eine Fülle von Informationen für Leute, die sich für Archäologie interessieren. Es eignet sich auch bestens für Anfänger, die noch nicht viel über das Thema wissen. Es wird ganz Grundlegendes erklärt: Was sind die Zielsetzungen der Archäologie? – Wie arbeitet die Archäologie? – Welche Zeiträume definiert die Archäologie? – Welche Begriffe sind in der Archäologie gebräuchlich? – Dann werden 18 gut dokumentierte Wanderungen zu ­archäologischen Fundstätten im Baselbiet vorgeschlagen. Hilfreich für diese Wanderungen ist eine kostenlose App, die mittels GPS die Orientierung erleichtert und zusätzliches Audio-, Text- und Bildmaterial bietet.

 

Achäologische Funde aus der Region Basel

Oppler, Dominique (Hrsg.)
Ausflug in die Vergangenheit – Archäologische Streifzüge durchs Baselbiet
2015, zweite Auflage, LIBRUM Publishers & Editors LLC
ISBN 978-3-9524300-5-7

 

Archäologie II

Tief in die Vergangenheit führt dieses Buch, in die Zeit der nomadisierenden spätpaläolithischen Jäger und Sammler, die vor über 12000 Jahren in unserer Gegend lebten. Ausführlich berichtet wird von Fundstellen in Grellingen (Wachtfels), Roggenburg (Neu­mühle), Arlesheim (Birseck-Höhle, Ermitage), Muttenz (Geispel), Dittingen (Schachlete). Die Forschungsergebnisse werden durch Pläne, Grafiken, Zeichnungen und Fotografien veranschaulicht. So entsteht ein plastisches Bild vom Leben und Wirken der frühen Bewohner unserer Region.

 

Buchcover: Die letzten Wildbeuter der Eiszeit

Die letzten Wildbeuter der Eiszeit
Neue Forschungen zum Spätpaläolithikum im Kanton Basel-Landschaft
Herausgegeben von Sedlmeier, Jürg
2015, Schwabe Verlag Basel
ISBN 978-3-7965-3444-7

 


 

86 basellandschaftliche Gemeinden

Das 30. Baselbieter Heimatbuch wid­met sich den 86 Gemeinden des Kantons. 21 Fachartikel erklären, wie die Gemeinden funktionieren. 14 Schriftstellerinnen und Schriftsteller berichten aus literarischer Perspektive aus den Gemeinden. 68 Gemeindepräsidenten beschreiben ihre Gemeinden in «Twitter-Länge». Der Band ist mit 20 Kinderzeichnungen illustriert und bietet eine Chronik der Jahre 2013 und 2014. – Einen der literarischen Texte aus diesem Buch finden Sie in diesem BirsMagazin auf Seite 46.

 

Buchcover: dehai@gemeinden.bl

Baselbieter Heimatbuch, Band 30
dehai@gemeinden.bl
Menschen und Dörfer im Baselbiet
Diverse Autorinnen und Autoren
2015, Verlag des Kantons Basel-Landschaft, Liestal
ISBN 978-3-85673-116-8
 


 

Handliche Prosa

Lukas Holliger, der von der Kritik hoch gelobte Basler Dramatiker, präsentiert kurze, anregende, manchmal auch ein wenig verstörende Prosatexte. Ein kleines, schönes Büchlein, das sehr gut in der Hand liegt.

 

Buchcover: Glas im Bauch

Lukas Holliger
Glas im Bauch
Betrachtungen durch verschluckte Brillen
2015, Edition Meerauge, Klagenfurt
ISBN: 978-3-7084-0552-0

 


 

Alte Bekannte

Wenn wir von Münchenstein ins Kleinbasel fahren, passieren wir die Villa Ehinger beim Gymnasium Münchenstein, den Eingangsbereich des Wolfgottesackers, das Eckhaus am Bankverein, das Hotel Drei Könige, das Café Spitz, das Restaurant Altes Warteck am Claraplatz. – Ich bin überzeugt, Sie sehen die Gebäude vor Ihrem geistigen Auge, wenn sie das lesen. Es sind markante, alte Bekannte, die von Basler Architekten des Klassizismus und Historismus entworfen wurden, und die in den Jahren 1780 bis 1880 entstanden. Im Buch von Rose Marie Schulz-Rehberg sind die Architekten und ihre Werke beschrieben. Ein wunderbar klassizistisch gestaltetes Buch.

 

Buchcover: Architekten des Klassizismus und Historismus

Schulz-Rehberg, Rose Marie
Architekten des Klassizismus und Historismus
Bauen in Basel 1780–1880
2015, Christoph Merian Verlag, Basel
ISBN 978-3-85616-643-4

 


 

Birseck 1815

Das Birseck wurde 1815 schweizerisch. Wer genau wissen will, was damals geschah, welches die Vorgeschichte war, wie der Wiener Kongress seinen Beschluss fasste, und was darauf folgte, der ist mit Hans Utz’ neuem Buch bestens bedient. Utz zeich­net die Geschichte des Birsecks nach, vom Untergang des Fürstbistums (1793) bis zur Kantonstrennung (1832). Der Text ist leicht lesbar und mit Grafiken und zeitgenössischem Bildmaterial reich illustriert. Ver­tiefende Informationen liefert der umfangreiche Anmerkungsteil. Das Buch schliesst mit einer chronologischen Übersicht und mit einem Index, der es erlaubt, den Text nach Ereignissen in den betroffenen Gemeinden zu erschliessen.

 

Buchcover: Eine Fussnote der Geschichte

Hans Utz
Eine Fussnote der Geschichte
Französisches und baslerisches Birseck, 1792–1833
2015, Verlag des Kantons Basel-Landschaft, Liestal
ISBN 978-3-85673-287-5
 


 

Familie im Glück

Robert Stalder, wir kennen ihn vor allem als Werber und Kolumnist, lässt eine kleine, ganz normale Familie im Lotto drei Millionen gewinnen. Ihre Mitglieder lernen sich selbst und ihre Mitmenschen auf eine neue Art kennen. Ein witziges Buch, und am Schluss kommt alles relativ gut.

 

Buchcover: Zum Beispiel Zanderfilet
Robert Stalder
Zum Beispiel Zanderfilet
2015, Bilgerverlag
ISBN 978-3-03762-053-3

 


Text: Jürg Seiberth 

Umschlagfotos: zur Verfügung gestellt.