Klinik Arlesheim – auch  eine Ausbildungsklinik

Klinik Arlesheim – auch eine Ausbildungsklinik

Die Klinik Arlesheim ist bekannt für eine verlässliche Gesund-heitsversorgung im Dorf, in der Region und darüber hinaus. Weniger geläufig ist das Wissen um das Engagement der Klinik für die Ausbildung in verschiedenen Berufen. 

 

In Zeiten von Personalmangel und eines immer stärker werdenden Ringens um gut ausgebildete Mitarbeitende sehen wir in der Klinik Arlesheim die Notwendigkeit, uns auch für die Nachwuchsförderung zu engagieren. Neben den klassischen medizinischen Berufen sind dies Ausbildungen in Dienstleistungsberufen, ohne die der Spitalbetrieb nicht funktioniert, die aber meist wenig Aufmerksamkeit erhalten. Allen Aus­bildungen gemeinsam ist die professionelle Begleitung der Auszubildenden.

Ausbildungsbetrieb für Gesundheitsberufe

Wir bieten in der Klinik Arlesheim Ausbildungen und Praktika für Mediziner, Pflegende und Therapeuten an. Die Klinik verfügt über die Weiterbildungsermächtigung Innere Medizin, die neu auf zwei Jahre verlängert wurde, sowie die Weiterbildungsermächtigung Kardiologie und die Praxis­assistenz-Stelle für die Ausbildung zum Hausarzt.
Seit Anfang 2016 haben wir auch die Weiterbildungsermächtigung im Fachbereich Psychiatrie: Assistenzärztinnen und Assistenzärzte können zwei Jahre als Weiter­bildung im Fach Psychiatrie anerkannt bekommen. 
Im Rahmen der Pflegeausbildungen sind wir der praktische Ausbildungsbetrieb, sowohl für Lernende auf ihrem Weg zu Fachangestellten Gesundheit als auch für Studierende mit dem Ziel diplomierte Pflegende HF und FH. Auch verschiedene Pflegepraktika sind bei uns möglich. Für die anthroposophische Pflegeausbildung beteiligen wir uns an «Soleo», der Akademie für Pflege­berufe. 
In den verschiedenen Therapierichtungen Heileurythmie, Therapeutische Sprachgestaltung, Musiktherapie, Kunsttherapie und Physiotherapie bieten wir regelmässig Plätze für die in die Ausbildung integrierten Praktika. 

Neue Ärzteausbildung in Arlesheim

Was die Klinik Arlesheim so besonders macht, ist die Anthroposophische Medizin, die auf der Schulmedizin aufbaut. Das schulmedizinische Rüstzeug erhalten die angehenden Ärztinnen und Ärzte im universitären Medizinstudium. Doch wo und wie können sie das zusätzliche Know-how erwerben, das sie befähigt, an einer anthro­posophischen Klinik tätig zu sein? Einerseits kann dies im Rahmen der Assistenten­ausbildung direkt an der Klinik erfolgen. Andererseits wurde neu die Ärzteausbildung Arlesheim geschaffen. An einem Wo­chenende Mitte November fand das erste Einführungsseminar statt. Im Januar 2017 startet der erste Durchgang der zweijährigen, berufsbegleitenden Ärzteausbildung. 

Wichtige Dienstleistungen

Auch für die nicht-medizinischen Berufe im Spital bietet die Klinik Arlesheim Ausbildungsplätze an. So beginnt in jedem Som­mer eine junge Frau oder ein junger Mann die Ausbildung zur Köchin oder zum Koch. In der Hauswirtschaft gibt es die Ausbildung zum Eidgenössischen Fähigkeitszeug­nis Fachfrau/Fachmann Hauswirtschaft EFZ. Neu seit diesem Sommer gibt es auch eine Ausbildung in unserer Gärtnerei. Im öffentlichen Café-Restaurant der Klinik ist aktuell die Lehrstelle zur Restaurationsangestellten neu zu besetzen. Das Besondere ist, dass die Auszubildenden neben der staat­lichen Ausbildung während ihrer praktischen Arbeit an der Klinik noch zusätzliche Anregungen erhalten: zur anthroposophischen Ernährungslehre, zum Demeter-Anbau im Garten, zum Umgang mit biologischen Pflegeprodukten.

 

Text und Foto: Verena Jäschke