Thomas Kamber (links) mit dem Gast Matthias Zehnder

Thomas Kamber (links) mit dem Gast Matthias Zehnder

Im Dorf verankert

Seit exakt 25 Jahren gibt es die Kultur-Palette in Therwil. Und Palette ist wörtlich zu verstehen: Das Publikum kann aus einer selten breiten Veranstaltungsvielfalt auswählen. 

 

Unter dem Namen Kultur-Palette besteht seit dem 29. Oktober 1993 ein Verein mit Sitz in Therwil, der die Förderung und die Organisation kultureller Aktivitäten bezweckt. Was so trocken klingt, hängt aber von Personen ab, die beständig und mit Leidenschaft eine Veranstaltungskultur mit einem hohen Qualitätsanspruch betreiben. Ein fünfköpfiger Vorstand – da­runter sogar noch ein Gründungsmitglied – steht hinter diesem Bijou. Der Verein ist autonom, beansprucht keine Unterstützung von der Gemeinde, hat aber 200 Mitglieder, die einen jährlichen Beitrag von 30 respektive 50 Franken bezahlen.

Der erste Vorstand der Kultur-Palette setzte sich aus Leuten zusammen, die den Robi-Spielplatz Therwil auf die Beine gestellt hatten. In der Folge entstand die Idee, als Verein vielfältige Kultur nach Therwil zu bringen.

 

Von links: Lutz Müller (Gründungsmitglied), Thomas Kamber, Sylvia Streissguth Kopp, Tatjana Waldmann Gutzwiller,  Markus Kopp (Präsident KPT), dazwischen knieend und liegend die Hitzigen Appenzeller

Von links: Lutz Müller (Gründungsmitglied), Thomas Kamber, Sylvia Streissguth Kopp, Tatjana Waldmann Gutzwiller, Markus Kopp (Präsident KPT), dazwischen knieend und liegend die Hitzigen Appenzeller

 

Mehr als ein normales Kleintheater

Ein Blick ins Archiv manifestiert die breitgefächerten Veranstaltungen von Kleinkunst und Kabarett über Podiumsabende bis zu Literatur und Konzert: z. B. Thomas C. Breuer, Schertenleib & Jegerlehner, Josef Zindel oder Dr Schorsch vom Haafebeggi II. Die Programmgruppe garantiert eine spartenübergreifende Palette. Sie hat aber die Qual der Wahl, sind doch ihre finanziellen Mittel und auch die organisatorischen Ressourcen beschränkt. Doch immer wieder gelingt es, ein attraktives Programm zusammenzustellen: 3 bis 4 Veranstaltungen mit Kleinkunst / Kabarett, zwei «Bühne-frei»-Anlässe mit Persönlichkeiten aus der Region und im Herbst ein Grossanlass. Ausserdem findet ein für Mitglieder reservierter Abend mit einem Überraschungsprogramm statt.
Wie in jedem Theater fällt auch bei der Kultur-Palette der Publikumsaufmarsch unterschiedlich aus. Ein treues Publikum belohnt aber die gute Arbeit der Programm-Gruppe. Der Herbstanlass ist der Ball am 20. Oktober 2018 mit den «Moody Tunes». Am 7. Dezember 2018 ist der Kabarettist Nils Althaus mit seinem Programm «Aussetzer» zu Gast.

Die Geburtstagsfeier

Die Kultur-Palette Therwil begeht ihren 25. Geburtstag erst im nächsten Jahr, am 19. Oktober 2019, mit einem speziellen, abendfüllenden, noch geheimen Programm. Es lohnt sich, diesen Termin zu reservieren!
 


Text: Fredy Heller, Fotos: zVg