Tanja Kummer, Dide Marfurt. Foto: © Tabea Hüberli

Foto: © Tabea Hüberli

Die Weihnachtsleier

Nein, das ist kein Schreibfehler. So heisst das Programm von Tanja Kummer, welche eine moderne Weihnachtsgeschichte erzählt. Dide Marfurt spielt dazu die alte Leier.

 

Drehleier statt Triangel, Überraschung statt Bescherung: Das ist das Programm «Die Weihnachtsleier». Tanja Kummer erzählt ihre humorvolle Geschichte «Drei Weihnachtswünsche». Sie handelt von Yvonne und Lukas, einem vielbeschäftigten Ehepaar, das keine Zeit findet, um die Theateraufführung ihres Sohnes Max zu besuchen. Als Max dies erfährt, schwänzt er die Aufführung und macht eine Tour durch die weihnachtliche Stadt. Eine Tour, die ihn und auch seine Eltern daran erinnert, was wirklich wichtig ist im Leben. 
Allergattig Musik präsentiert Dide Marfurt, einstiger Bluesbueb, der jetzt in der Schweizer Tradition «grüblet». Für den Namen des Weihnachtsprogramms stand die Dreh­leier Pate: Das Streichinstrument verzaubert mit seinem melancholisch-monotonen Singsang und gibt den klingenden Mittelpunkt der «Weihnachtsleier». 
Die Feier findet am 18. Dezember in der Klosterkirche in Partnerschaft mit dem Rotary Club Angenstein statt. Türöffnung ist um 18.00 Uhr, Beginn um 18.30 Uhr.