Publireportage

Thomas Bloch, Geschäftsführer Druckerei Bloch AG, an der Druckmaschine KBA 106. Foto Christian Jaeggi

Thomas Bloch, Geschäftsführer Druckerei Bloch AG, an der Druckmaschine KBA 106. Foto Christian Jaeggi

Nachhaltigkeit – mehr als ein farbloses Statement

Die Büroräumlichkeiten im neuen Erweiterungsbau der Bloch-Gruppe sind ab Mai 2018 bezugsbereit. Nebst dem Umzug wird jedoch weiter in Innovationen und in Nachhaltigkeit investiert.

 

Nachhaltigkeit in der Druckereibranche

Thomas Bloch investiert aber nicht nur in den Erweiterungsbau, sondern auch in ­seinen Druckmaschinenpark. Der gesamte Maschinenpark wird auf den neusten Stand der Technik angepasst. Dieser bezieht sich nicht nur auf die Leistungsfähigkeit, sondern auch auf den Umweltschutz. Die Druckerei Bloch AG ist bereits seit Juni 2009 eine anerkannte, durch die Stiftung my­climate (www.myclimate.org) ausgezeichnete Druckerei, die sämtliche Druckprodukte klimaneutral herstellt. Der innovative Mechanismus der Klimaneutralität bietet die Chance, CO2-Emissionen auszugleichen. 
Zudem werden momentan Druckfarben getestet, die vollständig ohne die Verwendung von potentiell toxischen Metalltrocknern (Kobalt oder Metall­seifen) auskommen. Dies ist besonders in der Lebens­­­mit-
telverpackung von enormer Wich­tigkeit. Nachhaltigkeit und Umweltfreundlichkeit, gepaart mit einer raschen Trocknung und Weiterverarbeitung. Die Druckerei Bloch AG steht für Innovation und Nachhaltigkeit.

Baustandard der Zukunft

Doch damit nicht genug. Neben der Erstellung der Gebäudehülle im Minergie P-Standard wird die entstehende Abwärme der Druckmaschinen für die Beheizung genutzt und so der Energieverbrauch des Gebäudes massiv gesenkt. Damit wird die Umwelt­belastung minimiert und es können auch langfristig Kosten gespart werden. 
Der «Bau» an einer erfolgreichen Zukunft kann also weitergehen. (ch)