Publireportage

Kaspar Brand bei der Einstellung einer neu installierten Sole-/Wasser-Wärmepumpenheizung

Kaspar Brand bei der Einstellung einer neu installierten Sole-/Wasser-Wärmepumpenheizung. Foto: Christian Jaeggi

Die erste Adresse für Wasser und Wärme

Ein hoher Qualitätsanspruch von der Planung bis zur Wartung sowie Zuverlässigkeit und Termintreue zeichnen die Kalbermatten Haustechnik AG aus. Die Wahl der «richtigen» Heizung ist keine einfache. Die passende Lösung kennen die Fachmänner von Kalbermatten. 

 

Nasszelle – das war einmal! Erfüllte das Badezimmer ursprünglich einzig den Sinn und Zweck, das stille Örtchen zu beherbergen und möglichst platzsparend die Körperpflege zu gewährleisten, hat es sich in den vergangenen Jahren zu einem immer wichtigeren Bestandteil des Wohnraumes entwickelt. «Die ursprüngliche Funktion steht zwar nach wie vor im Mittelpunkt, die Aufenthaltsqualität im Bad ist aber bedeutend wichtiger geworden. Was in der Hotelbranche vorgelebt wird, wird immer mehr auch zuhause nachgelebt», weiss Magnus Saladin. Der Geschäftsleiter der Kalbermatten Haustechnik AG erlebt vermehrt, dass bei Umbauten und Sanierungen die Badezimmer vergrössert, aufgewertet und oft mit Wellness-Elementen wie Whirlpools, Saunen und Infrarotkammern versehen werden. Kalbermatten Haus­technik steht der Kundschaft schon bei der Planung des Bads mit beeindruckender Technik zur Seite. Dank moderner 3D-Technologie kann das zukünftige Traumbad entworfen, virtuell begangen und weiterentwickelt werden – bis schliesslich das erste Bad einläuft. 

Nachhaltige Energiequellen

Weit weniger wichtig ist das Erscheinungsbild hingegen im Heizraum. Für die Be­haglichkeit und die laufenden jährlichen Kosten ist die Wahl der Heizung hingegen eine Entscheidung von grosser Tragweite. Die Vielfalt von Möglichkeiten ist riesig, 
die Übersicht zu bewahren entsprechend schwierig. Hinzu kommen einschränkende Energiegesetze, die es zu beachten gilt. «Wir sind bestens mit allen Systemen, der Gesetzgebung und auch mit allfälligen öffentlichen Förderbeiträgen vertraut und können die Kundschaft dementsprechend kompetent beraten», sagt Magnus Saladin. Ein Dauerthema bei Kalbermatten Haustechnik ist der Wechsel von fossilen Brennstoffen zu nachhaltigen Energiequellen. Aktuelle Projekte sind beispielsweise die Umstellung von Öl auf eine Holzpellets-Heizung in Riehen. Bei einem Umbau in Arlesheim wurde die Gasheizung durch eine Luft-/Wasser-Wärmepumpe ersetzt und andernorts eine Ölheizung durch eine Sole-/Wasser-Wärmepumpe, d. h. die heimische Stube wird durch Erdwärme geheizt. «Aber auch Öl- und Gasheizungen bleiben nach wie vor ein Thema, in dem wir zuhause sind», so Saladin. 

Langjähriger Erfahrungsschatz

Die Kunden der Kalbermatten Haustechnik AG profitieren nicht nur von deren hohen Qualitätsansprüchen, sondern können auch auf die Termintreue und den langjährigen Erfahrungsschatz der Mitarbeitenden zählen. Der Notfallservice sorgt für Sicherheit, viele Kunden vereinbaren langjährige Wartungsverträge. Auf die Dienste von Kal­bermatten Haustechnik zählen seit Jahrzehnten private und geschäftliche Kunden sowie Betriebe der öffentlichen Hand im Birs- und Leimental, in der Stadt Basel, aber auch oft über die regionalen Grenzen hinaus. 
Das Unternehmen ist eine von nur sehr wenigen Firmen in der Nordwestschweiz, welche die Wärmeerzeuger des bekannten Her­stellers Viessmann nicht nur anbieten und installieren, sondern auch warten. Hierfür ist die Kalbermatten Haustechnik AG im Besitz einer Zulassung für Brennerrevi­sionen und Feuerungskontrollen. (sfe)