Publireportage

Konditorei Buchmann. Foto: Christian Jaeggi

Fotos: Christian Jaeggi

Frisch hinein in den Sommer!

Neuheiten am Glacebuffet und eine mit Gold prämierte Himbeer-Frangipane-Torte an der Swiss Bakery Trophy von Junior Dominique Buchmann und Christoph Arnaud begeistern die anspruchsvolle Kundschaft der Konditorei Buchmann.

 

Wenn der Sommer vor der Türe steht und die Menschen ihre Tage wieder lieber im Freien geniessen und die Hitze mit einer kühlen Pause schmählern, bedeutet das für die Konditorei Buchmann, dass die Gefriertruhen gefüllt sein müssen. Glace ist schon seit vielen Jahren ein geschätztes Produkt vieler treuer Kunden und gleichzeitig eine der wichtigsten Leckereien des Familienbetriebs. In diesem Sommer werden in Münchenstein 14 verschiedene Sorten Glaces her­gestellt. Ein Hauptrenner des Sortiments ist die Vanille-Glace mit echter Bourbon Vanille aus Madagaskar. Schon letztes Jahr hatte man in der Konditorei Buchmann 
damit begonnen, daran zu tüfteln, wie es möglich wird, die Glace ganz ohne chemische Bindemittel herzustellen. Nach den erfolgreichen Versuchen werden nun für das ganze Sortiment natürliche Zitrusfasern verwendet. So schafft es die Konditorei Buchmann, alle Glaces gänzlich ohne Zusatzstoffe, ohne Aroma oder Farbstoffe anzubieten. Den Zeichen der Zeit folgend, umfasst das Sortiment mit Aprikose, Kokos, Zitrone und Passionsfrucht auch vier laktosefreie Geschmacksrichtungen, welche wie die konventionellen Sorten entweder im Becher oder im Cornet erhältlich sind. Donnerstag- und Freitagabend lädt die Konditorei zum Glacebuffet in Arlesheim, wo es vier weitere Spezialitäten und wöchentliche Neuheiten, wie beispiels­weise die asiatische Zitrusfrucht Yuzu, zu probieren gibt. 

 

Konditorei Buchmann. Foto: Christian Jaeggi

Konditorei Buchmann. Foto: Christian Jaeggi

 

Die beste Torte der Schweiz

In den Wintermonaten wurde nicht nur an der vollständig natürlichen Glace-Zusammensetzung gearbeitet. Neben Klassikern wie der Vacherin-Torte, die Meringues und Glace geschmackvoll vereint, wurde auch viel Neues kreiert und ausprobiert. Die erfolgreichste Neuheit stammt aus den Händen von Christoph Arnaud und Schweizermeister Dominique Buchmann selbst. Die Himbeer-Frangipane-Torte konnte bei der Swiss Bakery Trophy 2019 die maximale Punktzahl von 100 Punkten erreichen und hat somit nicht nur die Goldmedaille, sondern auch den Spezialpreis in der Kategorie Konditorei gewonnen. Die Jury war von der Torte, die über mehrere Runden von Junior Buchmann und Arnaud perfektioniert wurde, schlechthin begeistert und liess der Konditorei mit der Maximalpunktzahl eine seltene Ehre zukommen. Die Konditoren schafften es – neben dem knusprigen Zuckerteigboden – die feuchte Frangipane-Masse, bestehend aus Mandeln, Eiern, und selbstgemachter Vanillecreme, zu kreieren, die von einer darüberliegenden Himbeer-Mousse mit Passionsfrucht-Einlage gekrönt wird. Auch sonst konnte die Konditorei Buchmann an der Swiss Bakery Trophy Erfolge feiern. Ihr Baslerbrot und der Zitronencake wurden mit Silber und der Butterzopf mit Bronze prämiert. 
Die Konditorei Buchmann blickt einem Som­mer entgegen, welcher durch alt bewährte und neue, einzigartige Produkte erfolgreich verlaufen wird und Feinschmecker im ganzen Birseck verzaubern soll.