Publireportage

Der elegante Tisch «Valera» mit den formschönen Stühlen «Rapino» setzen zuhause wie im Büro stilvolle Akzente.

Vispring – Massgefertigte Betten aus Grossbritannien Foto: roesch basel

roesch präsentiert Willisau Switzerland

Bis zum 8. Juli findet eine Sonderausstellung von Willisau Switzerland in den Räumlichkeiten von roesch statt. Die Möbel mit Perfektion als oberstem Leitmotiv passen perfekt zu roesch, das findet auch Inhaber Michael Federer. 

 

BirsMagazin: Michael Federer, was gefällt Ihnen an den Möbeln von Willisau Switzer­land?

Michael Federer: Die Firma steht für lei­denschaftliche Möbelproduktion «made by hand & heart with cleverness». Das gefällt mir. Aus hochwertigen Materialien werden in der Schweiz einzigartige Möbel hergestellt in kompromissloser Qualität und mit gradlinigem Design. 

In der Sonderausstellung zeigen Sie ausschliesslich Tische und Stühle von Willisau Switzerland? 

Willisau Switzerland zählt zu den prominentesten Tisch- und Stuhlproduzenten der Schweiz. Ihre Modelle zeichnen sich durch modernes Design, feine Auszugs­technik, massive Hölzer, aussergewöhnliche Oberflächen und Massanfertigungen nach Kundenwunsch aus. Die Tische werden individuell nach den Wünschen des Kunden in der Produktion im Luzerner Hinterland hergestellt. Bei vielen Modellen kann der Kunde sowohl das Material der Oberfläche wie auch des Gestells wählen und individuell zusammenstellen. So sind manche Tische schliesslich ein Unikat.

Wie sieht es aus mit den Tischverlängerungen?

Da bietet Willisau Switzerland ein einzig­artiges, raffiniertes Auszugsystem an. Es nennt sich Softmotion, ist filigran und fällt nicht auf. Die nur 40 Millimeter dünne Führungsschiene bringt den Vorteil, dass sich kein Gast die Knie anschlägt. Der Auszug läuft federleicht und leise und die Einlage zentriert sich selbst. Danach die Arretierung wieder fixieren und schon ist der Tisch bereit für das Familienfest, eine Sitzung oder die Aufgabenstunde der Kinder. Selbst Glas und Keramik-Einlagen bis zu 150 Zentimetern Länge lassen sich einbauen. 

Sie haben auch Stühle von Willisau Switzer­land in der Sonderausstellung?

Die Kundschaft muss die Stühle unbedingt ausprobieren. Willisau Switzerland verwen­det beim Stuhlmodell Pendola die patentierte «Dondola®3 Technologie». Sie befindet sich unsichtbar unterhalb der Sitzfläche und dank ihr ist die Sitzfläche nicht starr. Daher finden ständige Mikrobewegungen statt, welche die Wirbelsäule bei langem Sitzen entlasten. Zudem steigert die Bewegung das Wohlbefinden und die Leistungsfähigkeit. Wir verbringen alle viel zu viel Zeit im Sitzen, daher sollten wir dem Stuhl viel mehr Beachtung schenken. In der Sonderausstellung findet die Kundschaft eine grosse Auswahl an Stühlen zum Probe­sitzen. 

Sonderausstellungen sind eine Spezialität von roesch?

Wir präsentieren unserer Kundschaft gerne gutes Handwerk und ausserordentliches Design, wie Willisau Switzerland es pro­duziert. Bei uns kann die Kundschaft auf 4600 m2 Ausstellungsfläche Qualitätsprodukte weltbekannter Marken anschauen, anfassen, auf ihnen probesitzen oder probeliegen – ganz unverbindlich. Das kann kein Bildschirm bieten. (jah)