Publireportage

Gemütlichkeit wird im TAB gross geschrieben.

Gemütlichkeit wird im TAB gross geschrieben.

Gutbürgerliche oder thailändische Küche – beides empfehlenswert

Die Gastronomie im TAB (Tennis an der Birs AG) in Aesch, steht seit kurzem unter neuer Leitung. Urs Lingg, der seit September 2017 dem Restaurant vorsteht, offeriert zu den üblichen Gerichten auch Thai Food. Beides ist sehr beliebt.

 

Keine Angst, das Mittagsmenu von Montag bis Freitag im TAB gibt es auch weiterhin. Ebenfalls werden die drei Saisonmenus auch zukünftig über Mittag auf der Karte stehen. Urs Lingg (55), der neue Gastroleiter des Cen­ters, ein Luzerner, den es von seiner letzten Station in Arosa in die Nordwestschweiz «verschlagen» hat, brachte natürlich auch eigene Ideen mit. Eine davon ist Thai Food, das ebenfalls jeden Tag angeboten wird. Auf der Speisekarte sind die exotischen Gerichte in einer eigenen Rubrik aufgelistet. Der Leiter des Restaurants empfiehlt verschiedene Curry-Variationen und ein spe­zielles Gericht mit gebratenen Cashew­­nüssen. Es wird nur Qualitätsware und Schweizer Fleisch verwendet und das lokale Gewerbe berücksichtigt. Wie Urs Lingg anmerkt, wird Thai Food von den Gästen sehr geschätzt und auch rege bestellt.

 

TAB Fondue-Chinoise Abende

 

An den Wochenenden (Freitag- und Samstagabend) kann man sich im TAB mit Fondue in diversen Variationen verpflegen. Neben den traditionellen Käse- und Fleisch­fondues empfiehlt man den Gästen auch das «TAB-Fondue», mit Fleisch, Crevetten und Fisch, zubereitet in Kokosnussbouillon. Die Saucenbeilagen sind sowohl traditionell wie auch nach Thai-Art. Dazu werden Reis und Pommes Frites serviert.
Für einen Fondueplausch sollte man sich voranmelden. Man kann ihn auch als Event buchen und zum Beispiel einen Geschäftsanlass auf diese Weise ausklingen lassen. Die Leitung des TAB hat einige Angebote parat, wo man sich vor dem Essen noch sportlich betätigen kann. Mit der heutigen Kapazität können Anlässe für bis zu 60 Personen ausgerichtet werden.

 

Beni Huggel, administrativer Leiter des TAB und Urs Lingg, TAB-Gastroleiter

Beni Huggel, administrativer Leiter des TAB und Urs Lingg, TAB-Gastroleiter


Das TAB-Restaurant wurde auch optisch ein wenig verändert. So befindet sich gleich neben dem Eingang neu eine bequeme Sitzgruppe und über der Bar hängen zwei grosse Flachbildschirme. Auch in diesem Bereich wurden zusätzliche Möglichkeiten generiert. Man kann sich im TAB sämtliche Meisterschaftsspiele des FC Basel, alle Champions League-Spiele, die deutsche Fussball-Bundesliga, Eishockeymatches der Schweizer Liga und der National Hockey League (NHL) und natürlich alle Tennisturniere zu Gemüte führen.
Zum Jahresende ist geplant, die Gäste mit einem speziellen Silvestermenu zu erfreuen. Ein gemütlicher Abend mit Live-Musik, Sport, Spass und Genuss ist angesagt. Kinder sind herzlich willkommen; auch für sie wird es Unterhaltung geben. Für diesen An­­lass ist eine Voranmeldung nötig. 60 Personen können teilnehmen. (hs)