Bild: Christine Engelhard «Vaches en famille», 2018

Bild: Christine Engelhard «Vaches en famille», 2018

 

Endlich wieder Kunst und Konzerte

 

Kultur braucht es ganz besonders in Krisenzeiten. Seien es anregende Bilder, wohltuende Konzerte oder erhellende Kurse. Wir freuen uns auf ein baldiges Wiedersehen mit allen Mitwirkenden und unserem treuen Publikum.

 

Mit der Ausstellung «Lebensbilder» von Christine Engelhard zeigt das Kloster farbenfrohe Bilder mit expressiv gemalten Stillleben und Landschaften im Kreuzgang. Die aus Holland stammende Künstlerin studierte in den 80er-Jahren Agronomie und wanderte zusammen mit ihrem Mann nach Südfrankreich aus. Dort bauten sie einen Biobauernhof mit siebzig Milchkühen auf und bekamen fünf Kinder. Vor zehn Jahren, als die Kinderschar zwischen zehn und zwanzig Jahre alt war, starb ihr Mann. Christine zog die Kinder alleine gross und führte den Hof weiter. 

 

Seit 2008 fand sie wieder etwas mehr Zeit zum Malen. Ihre Bilder überzeugen durch eine kontrastreiche Gestaltung, die an den deutschen Expressionismus von Franz Marc erinnert. Ein Informationsblatt liegt in der zu den Öffnungszeiten des Restaurants frei zugänglichen Ausstellung bei der Rezeption für Sie auf. Weiterhin können Sie im Garten die zum Teil hängenden und etwas versteckten Skulpturen des Berliner Künstlers Fritz Balthaus entdecken, die auch als Vogelhäuschen dienen. Am 3. September findet die öffentliche Vernissage eines Magazins über die Skulpturen statt mit einer Führung des Künstlers. 

 

Vieles musste abgesagt oder verschoben werden. Daher sind die Kunstschaffenden und vor allem auch die Musikerinnen und Musiker auf Ihren Besuch umso mehr angewiesen. Für sie ist es lebensnotwendig, ihr in Proben erarbeitetes Können einem interessierten Publikum zu zeigen. Seien Sie herzlichst zum vielseitigen Programm mit den Mittagskonzerten «Menu Musica», den Jazz & Soul-Afterworks, den Gast-konzerten in der Kirche sowie den KlosterFarbenDinners eingeladen.

 

Text: Barbara van der Meulen, Foto: Jay Altenbach-Hoffmann