Abendsmatt, Lampenberg

Abendsmatt, Lampenberg

Zeit, die Ferienregion Baselland zu entdecken

 

Grosse Sprünge sind auch in diesem Sommer möglich und zwar unmittelbar vor der Haustüre. Schön für Sie, dass Sie inmitten der wunderbar vielfältigen Ferienregion Baselland leben. Wandern, biken, geniessen: Anregungen für einen Sommer in der Region – unter Einhaltung aller Vorsichtsmassnahmen natürlich. 

 

Anlässe mit grossen Menschenmengen fallen diesen Sommer aus – genauso wie wohl der Strandurlaub in Südeuropa. Umso gebannter schaut man da auf das hiesige Tourismusangebot – und staunt bisweilen nicht schlecht. Wer sich noch nie oder kaum mit Baselland als Erlebnisregion auseinandergesetzt hat, erlebt nämlich sein blaues – respektive grünes – Wunder.

 

Ob also Tempospass auf dem Solarbob, Adrenalinkick im Seilpark, eine der spektakulärsten Römersiedlungen ausserhalb Italiens, Schleusenaction auf dem Rhein oder ein Lagerfeuer im Schatten einer der zahlreichen Burgruinen: Baselland hat’s! Etwa auch dann, wenn es um der Familie Schweizer liebstes Hobby geht: das Wandern.

 

Neue Wanderkarte

Neue Wanderkarte

 

Von eigentlichen Spaziergängen bis hin zu mehrtägigen Etappenwanderungen wie der ViaSurprise (Tipp: die themenbezogenen Audiostationen) hat die Region alles zu bieten. Und das in einer unnachahmlichen Landschaft nur einen Steinwurf von Basel entfernt.

 

Der Zeitpunkt ist also perfekt für die frisch überarbeitete Wanderkarte von Baselland Tourismus. Sie trägt dem wachsenden Bedürfnis nach eher kürzeren, dafür in sich geschlossenen Wanderungen Rechnung und stellt neu sieben Rundwanderungen vor, etwa «Pfeffingen-Blattenpass» oder «Chaltbrunnental & Chastelbachtal». Auch Themenwanderungen erfreuen sich einer wachsenden Beliebtheit. Zu empfehlen sind etwa der rundum erneuerte Planetenweg in Laufen, der geheimnisvolle Skulpturenweg in Reinach oder der nagelneue Honigweg in Rünenberg.

 

Planetenweg Laufen

Planetenweg Laufen

 

Apropos Honigweg: Baselland ist mit einer der höchsten Bienendichten Europas ein ausgesprochenes Bienenland. Entsprechend vielfältig schmeckt der hiesige Honig. Und nicht nur das: Er schmeckt auch aufregend. Denn Honig aus der Region ist alles andere als Einheitsware.

 

Das beweisen die zahlreichen Imker in der Region, die ihren Honig im Direktverkauf oder in den umliegenden Hof- und Dorfläden anbieten. Und das beweist besagter Honigweg in Rünenberg. Auf einem gemächlichen Spaziergang lässt sich hier die Faszination Honig erkunden. Tauchen Sie ein in die mitreissende Welt der Bienen und erfahren Sie, warum uns die süsse Versuchung seit Menschengedenken begleitet.

 

Eine bisweilen ebenso süsse, vielmehr aber abenteuerliche Versuchung sind die Baselbieter Wälder für alle Mountainbike-Fans. Die Region geniesst seit jeher einen ganz besonderen Status in der Mountainbike-Gemeinde. Umso mehr, seit im vergangenen Jahr die Bikekarte «BikeBaselland» erschienen ist und 16 (legale!) Biketouren und Trails vorstellt.

 

BikeBaselland.ch

BikeBaselland.ch

 

Denn die weiten Wälder sind wie geschaffen fürs Biken, die Topografie ist anspruchsvoller, als man auf den ersten Blick denkt, und der Spass ist mehr oder weniger ganzjährig. Übrigens: Auch Einsteigerinnen und Einsteiger finden sich auf fast allen Routen zurecht, ohne Kopf und Kragen zu riskieren.

 

Die geballte Ladung an Informationen findet sich auf der Hauptseite von Baselland Tourismus:
baselland-tourismus.ch/erleben

BikeBaselland: bikebaselland.ch

baselland-entdecken.ch

 

Text und Fotos: Baselland Tourismus