Publireportage

Dank der Mammografie lassen sich auch kleinere Tumore entdecken

Dank der Mammografie lassen sich auch kleinere Tumore entdecken. Foto: zVg

Früherkennung bei Brustkrebs kann Leben retten

 

Das Brustzentrum Basel Bethesda Spital betreut Brustkrebs-Betroffene umfassend. Weshalb es wichtig ist, sich an ein zertifiziertes Brustzentrum zu wenden und warum eine frühe Diagnose entscheidend sein kann, erläutert Dr. med. Pia Trabucco, Chefärztin Mammadiagnostik im Bethesda Spital.

 

Welche Vorteile bringt die Mammografie? Reicht regelmässiges Abtasten der Brust nicht völlig aus?

Dr. med. Pia Trabucco: Ziel ist es, Brustkrebs in einer Grösse zu entdecken, wo er noch so klein ist, dass er nicht ertastet werden kann. Denn die Prognose hängt, nebst der Aggressivität des Tumors, wesentlich von seiner Grösse ab. Durchschnittlich werden mit der Mammografie 0,5 Zentimeter kleinere Tumore entdeckt als durch das Abtasten. In regelmässigen Abständen kommt es leider immer wieder vor, dass ich dank der Mammografie Krebsherde entdecke, die rückblickend nicht zu tasten waren. Praktisch alle dieser Patientinnen hatten dadurch eine sehr gute Chance, den Krebs zu besiegen. Einige davon haben daraufhin auch ihre Freundinnen und Töchter zur Mammografie gedrängt, weil sie danach vom Vorteil einer Mammografie derart überzeugt waren.

 

Es gibt auch die Ultraschalluntersuchung. Reicht die nicht aus?

Es sind zwei sich ergänzende Methoden mit Vor- und Nachteilen. Diskrete, strahlige Verziehungen, vor allem aber Mikroverkalkungen, die im Anfangsstadium von Brustkrebs auftreten können, würde man verpassen, wenn nur die Ultraschalluntersuchung durchgeführt wird.

 

Wie schätzen Sie den Nutzen einer Mammografie ein, dies im Vergleich mit der dadurch verbundenen Strahlenbelastung?

Mit unserem sehr modernen Gerät mit minimaler Strahlenbelastung – vergleichbar mit einem Flug nach Amerika und zurück – überwiegt der Nutzen der Mammografie deutlich.

 

Das Brustzentrum Basel Bethesda Spital bietet bei Verdacht auf Brustkrebs neben Vorsorge auch spezifische Sprechstunden an. Weshalb ist es so wichtig, sich an ein zertifiziertes Brustzentrum zu wenden?  

Weil hier alle Expertenteams aus den verschiedenen Fachbereichen interdisziplinär zusammenarbeiten und sich regelmässig zur Besprechung der Fälle treffen. Gemeinsam wählen Spezialisten die beste Behandlung. In einem Brustzentrum mit hoher Fallzahl sind die Prognosen für eine Heilung besser. Dies belegen Studien in der Krebsmedizin weltweit. Wir behandeln jährlich zwischen 200 bis 300 Patientinnen und gelten als sehr erfahren und führend in der Nordwestschweiz. (cf)