Publireportage

Im Bethesda Spital erhalten Allgemeinversicherte auf Wunsch ein Einzelzimmer. Mehr zum Komfortwunsch unter bethesda-spital.ch/allgemein. Fotos: zVg Bethesda Spital

Im Bethesda Spital erhalten Allgemeinversicherte auf Wunsch ein Einzelzimmer. Mehr zum Komfortwunsch unter bethesda-spital.ch/allgemein. Fotos: zVg Bethesda Spital

Ein Spital der besonderen Klasse

Das Bethesda Spital im Basler Gellertquartier gehört zu den Mitgliedern der «Swiss Leading Hospitals» und zeichnet sich damit durch höchste Qualitätsmerkmale aus.

 

Um zu den Champions zu gehören, bedarf es ausserordentlicher Leistungen. Dies gilt nicht nur für den Spitzensport, sondern auch für Spitäler. Einige der besten Spitäler der Schweiz sind im Verbund der Swiss Leading Hospitals (SLH) vereint. Dabei handelt es sich um eine Gruppe von 18 erstklas­sigen und unabhängigen Privatspitälern in der Schweiz, welche das Attribut «BEST IN CLASS» in verschiedensten Ansprüchen erfüllen. Die Auswahl der Mitglieder erfolgt nach strengen Qualitätskriterien und wird in regelmässigen Abständen überprüft. Dazu gehören etwa medizinische Spitzenleistungen, eine hervorragende Infrastruktur und höchste Ansprüche bei einer individuellen Betreuungsqualität. 

Seit 2001 gehört das Bethesda Spital zu den Swiss Leading Hospitals. «Wir haben uns für dieses Qualitätslabel entschieden, weil wir lernend unterwegs sein wollen», erklärt Istvan Ehrenbaum, Leiter Unternehmensentwicklung. Das SLH-Label steht für höchstes Niveau, erlaubt Vergleiche mit anderen führenden Kliniken in der Schweiz und schafft dadurch Transparenz. 

 

Der schöne Park bietet viel Platz für erholsame Spaziergänge.

Der schöne Park bietet viel Platz für erholsame Spaziergänge.

 

«Mit unserem Qualitätskonzept wollen wir aufzeigen, dass wir unseren Patienten nicht nur das Notwendige bieten, sondern gerne die Extrameile gehen, um zu den Besten zu gehören. Das SLH-Label hilft uns, unsere eigenen Ansprüche nach aussen sichtbar zu machen», bringt es Janine Altwegg, Qualitätsmanagerin des Bethesda Spitals, auf den Punkt. Um die-ses Ziel zu erreichen, gibt die SLH einen Kriterien­ka­talog mit unterschiedlichen Themenbereichen vor, anhand dessen unabhängige Assessoren in regelmässigen Abständen eine umfassende Überprüfung vornehmen. Einen wichtigen Teil stellt etwa die Zufriedenheit von Patientinnen, Patienten und Mitar­beitenden dar. Ferner wird der Bereich der Sicherheit stark gewichtet, ebenso die Fachkompetenz und die interdisziplinäre Betreuung. «Diese umfasst auch den Einbezug der Patienten und ihrer Angehörigen, denn diese sollen auch mitreden dürfen», unterstreicht Altwegg. «Mit den regelmässig durchgeführten Assessments haben wir die Möglichkeit, uns regel­mässig selber herauszufordern und uns damit fortlaufend für unsere Patientinnen, Patienten noch weiter zu verbessern», so Ehrenbaum. 

Das Bethesda Spital bietet sls Swiss Lead­ing Hospital eine entsprechend gehobene Infrastruktur. «Ganz wichtig dabei sind die familiäre Atmosphäre und die patienten­orientierte Versorgung, denn das Wohlbefinden und die Bedürfnisse unserer Patienten stehen bei uns im Zentrum», betont Altwegg. «Dies ist für die Patienten spürbar und darin unterscheiden wir uns auch von anderen Kliniken.» Von den geleisteten Vorzügen profitieren nicht nur die privat Versicherten, sondern auch alle halbprivat oder allgemein Versicherten. (sw)