Publireportage

Fernwärme, Wärmepumpe, Gas, Öl usw. – die Kalbermatten Haustechnik AG ist der richtige Partner für den Heizkeller. Foto: Christian Jaeggi

Fernwärme, Wärmepumpe, Gas, Öl usw. – die Kalbermatten Haustechnik AG ist der richtige Partner für den Heizkeller. Foto: Christian Jaeggi

Wärme aus der Box

Für die wohlige Wärme im Winter ist die Kalbermatten Haustechnik AG ein zuverlässiger Garant. Das Arlesheimer Unternehmen ist neu ein Partner von IWB bei der innovativen Wärmebox. Die Kunden sorgen für Energieeffizienz und sparen Geld. 

 

Die Wärme befindet sich im Wandel: Fossile Brennstoffe sind eher auf dem Rückzug zu Gunsten der nachhaltigeren Varianten Wärmepumpen, Fernwärme und Erdwärme. Die Umweltbelastung der neueren Heiz­systeme sind um ein Vielfaches geringer. Die massiv höhere Effizienz kommt aber nicht nur der Umwelt zugute, sondern zahlt sich auf Dauer auch für die Kundschaft aus. Die Fachmänner von Kalbermatten Haustechnik AG in Arlesheim decken das ganze Spektrum der Möglichkei­ten ab und bieten auch thermische Solaranlagen und Photovoltaik an. 

«Neben dem langjährigen Know-how des Teams über alle Varianten kann unsere Kundschaft auch auf unser hohes Qualitätsbewusstsein und unsere Zuverlässigkeit zählen», sagt Geschäftsleiter Magnus Saladin. Für diese hohen Qualitätsstandards spricht nicht nur die Zusammen­arbeit mit dem renommierten Hersteller Viessmann, sondern neu auch die Partnerschaft mit IWB, die sehr hohe Anforderungen an ihre Partner stellt, im Zusammenhang mit dem Angebot Wärmebox.

Alles aus einer Box

Die Wärmebox von IWB umfasst Planung, Installation, Betrieb, Unterhalt und Finanzierung und passt somit zum üblichen «Alles aus einer Hand»-Prinzip der Kalbermatten Haustechnik AG. Die Kundschaft wird von Grund auf bei der Planung der Anlage und der Auswahl des passenden Heizsystems unterstützt. Das integrierte Energiemanagement überwacht und optimiert die Effizienz der Anlage automatisch. Ob bei einem Neubau oder einer Sanierung: Die Kunden erhalten eine moderne, hochwertige und nachhaltige Heizung. Da die Finanzierung der Heizanlage über IWB läuft, bleibt die Hypothek unberührt und das Kapital bleibt frei für anderweitige Investitionen. Wer sich für eine Wärmepumpe entscheidet, kann diese sogar mit einer Photovoltaikanlage kombinieren und die dafür benötigte Energie zu 100 % erneuerbar produzieren. 

Die Wärmebox ist nicht an die Versorgungsregion von IWB gebunden und kann in der ganzen Nordwestschweiz genutzt werden. 

Schon kurz nach der Lancierung ist die Wärmebox auf ein sehr gutes Echo gestossen. «Wir erhalten zurzeit viele Anfragen zu diesem Produkt», sagt Magnus Saladin. 

Service in Heizkeller und Bad

Für welche Heizvariante sich die Kundschaft auch immer entscheidet: Bei der Kalbermatten Haustechnik AG kann man sich auf den kompetenten Service und Unterhalt – der auch einen Notfalldienst beinhaltet – verlassen. Es gelten die Grundwerte Termintreue, schnelle Verfügbarkeit im Notfall und hohe Qualitätsanforderungen an die Mitarbeitenden und die Produkte. Beim Service geniessen die Kundinnen und Kunden entweder den Komfort eines fix geregelten Wartungsvertrags oder setzen auf spontanen Kontakt im Bedarfsfall. Die Kalbermatten Haustechnik AG hat den Überblick über die Kundschaft und schreibt diese jeweils unverbindlich an, wenn ein Service angezeigt ist. 

Was für das Heizen gilt, zählt bei der Kalbermatten Haustechnik AG natürlich auch für den Sanitärbereich. Bei Umbauten und Sanierungen von Badezimmern meistert das Unternehmen die raffinierte Kombination von Funktionalität und Aufenthaltsqualität im Bad. (se)